Kapuzinerkresse-Tinktur

von Mo Hedke – https://kraeuter-bremen.de/

Zur Stärkung des Immunsystems oder zur Unterdrückung erster Erkältungsanzeichen ist die Kapuzinerkresse ist eine wunderbare Heilpflanze.

Mit ihrer keim-, viren-, und pilzhemmenden Wirkung, gehört sie zu den natürlichen Antibiotika, die eine Vermehrung von Bakterien verhindern.

Dabei zerstört sie aber die natürliche Darmflora nicht.

Täglich bis zu 6 Blätter helfen, diversen Erkrankungen vorzubeugen.

Um gegen Erkrankungen der Atemwege, Nebenhöhlenentzündung, Angina, Mandelentzündung, Bronchitis, Schnupfen (löst Schleim), Infektionen der ableitenden Harnwege und des Magen-Darm-Systems auch für den Winter gerüstet zu sein, ist jetzt die beste Zeit, um eine Tinktur anzusetzen.

Das Rezept: Ein Glas zur Hälfte mit kleingeschnittenen Blättern und einigen Blüten der Kapuzinerkresse füllen und mit Doppelkorn (mindestens 38% Alkohol) auffüllen.

2-3-Wochen warm und hell stellen – dabei möglichst täglich schütteln.

Danach im Sieb abfiltern, gut auspressen und in kleine, dunkle Fläschchen füllen.

Mit Herstellungsdatum beschriften – mindestens 5 Jahre haltbar.

Anwendung : 3 x täglich 20 Tropfen in etwas Tee oder Wasser einnehmen

Nicht länger als 6 Wochen anwenden!

Vorsicht: wenn man mit Magen- und Darmgeschwüren oder entzündlichen Nierenerkrankungen zu tun hat – Rücksprache mit dem Arzt halten!

Weitere Rezepte und Wissenswertes rund um das Thema Kräuter unter: https://kraeuter-bremen.de/index.html

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen
    Cookie Einstellungen